Montag, 29. Dezember 2008

Kaste der Krieger - lange Version

Die letzte Kaste in der Reihenfolge der 5 hohen Kasten Gors ist die Kriegerkaste. Angehörige dieser Kaste kleiden sich in rote bzw. scharlachrote Tuniken. Üblicherweise tragen Krieger Umhänge und Sandalen zu ihrer Tunika. Sie erinnern ein wenig an die römischen Kämpfer der Antike. In nördlichen Gebieten werden eher Stiefel getragen und auch Hosen sind dort nicht ungewöhnlich. In SL-Gor sind die Krieger meist mit Stoffhosen und Hemden/kurzen Tuniken bekleidet und manche tragen am Oberkörper nur das Ledergeschirr für ihre Waffen.

Als Rarius, das goreanische Wort für Krieger, werden nicht nur die Angehörigen der Roten Kaste bezeichnet, sondern auch die Kämpfer der verschiedenen Wagen- / Nomadenvölker. Ebenso wie die Torvaldslander, die das Kastensystem nicht übernommen haben und auch Kämpfer aus anderen Gruppen/Kulturen Gors. Rarius oder Rarii (Plural) ist ein Wort für männliche Goreaner, in keinem Buch wurde eine Frau als "Rarius" oder in einer weiblichen Form des Wortes, bezeichnet.

Ein weiterer Punkt, der in den Büchern nicht explizit erwähnt wird, sind die Unterkasten. Bei der Kaste der Krieger wäre es durchaus denkbar, dass es Unterkasten für Tarnreiter, Kavallerie etc. gibt. Bei vielen Positionen kann man darüber diskutieren ob es eine Unterkaste ist oder nur eine Stellung in der Kaste. Z.B. werden Stadtwächter als Unterkaste behandelt oder als Stellung/Rang innerhalb der normalen Kastenpositionen? Bei Tarnreitern oder der Kavallerie der Thalarionreiter kann man durchaus eine Unterkaste vermuten, da diese Krieger eine zusätzliche Ausbildung erhalten und spezielle Fähigkeiten benötigen.

Ausbildung:

Die Länge einer Ausbildung zum goreanischen Krieger wird in den Büchern nicht erwähnt. In der Regel geht man aber davon aus, dass sie Jahre dauert und nicht, wie bei Tarl Cabot beschrieben, Wochen oder Monate. Die Ausbildung umfasst körperliche und auch mentale Gebiete, Waffenkunde und den Ehrenkodes der Krieger. Viele Goreaner sind des Lesens und Schreibens nicht mächtig, daher lernen sie in den Kriegsschulen diese Dinge meist durch hören und einprägen.

Der Kodex spielt im Unterricht eine große Rolle. Er ist sehr komplex und trotz der Fähigkeit sich viele Dinge gut merken zu können, schwer zu erlernen. (Anm.: näheres zum Kodex bitte im separaten Post nachlesen)

Ein weiterer Aspekt der Ausbildung ist der mentale Bereich, indem die Krieger geschult werden. Sie lernen Dinge intensiv zu beobachten und darauf zu reagieren. Sie sollen gefährliche Situationen im Unterbewusstsein erfassen und im Kopf durchspielen. Dies ermöglicht ihnen Angriffe zu erahnen und sich somit vor ungeliebten Überraschungen zu schützen. Zurückhaltung ist ein weiterer Bereich, den sie während dieser Schulungen erlernen. Nicht immer sollte sich ein Krieger, mit einer Waffe in der Hand, in einen vermeidlichen Kampf stürzen. Krieger werden darauf trainiert, nach den Umständen zu handeln und nicht immer so zu reagieren, wie das Gegenüber es vielleicht erwartet. Sich zu tarnen und seinen Gegner zu täuschen ist für sie ebenfalls wichtig. Eine schnelle Bewegung lässt einen Krieger aggressiv erscheinen und somit stellt sich der Gegner darauf ein. Langsame, bedachte Bewegungen hingegen wiegen das Gegenüber in Sicherheit und verschaffen dem Krieger einen Vorteil bei seinem Angriff, der dann meist überraschend für den Gegner kommt.

Die andere wichtige Komponente der Kriegerausbildung ist die Kampfkunst. Dabei ist anzumerken, dass sie im bewaffneten und auch unbewaffneten Kampf trainiert werden. Neben der Waffenkunde wird jeder Anwärter der Umgang mit gängigen Waffen, wie Schwert, Speer, Dolch, Bogen und Armbrust, erlernen. Ein Krieger muss in der Lage sein, seine Waffen mit beiden Händen zu führen, falls eine Hand einmal verletzt wird. (Anm.: näheres über Waffen bitte in "Waffen und Rüstungen" nachlesen)

Für lange Märsche wurde ein spezieller Gang entwickelt: der Krieger-Schritt. Es handelt sich hierbei um einen langsamen Trab, der selbst mit voller Ausrüstung über längere Zeit durchgehalten werden kann. Normalerweise schaffen Krieger damit bis zu 90 Pasang, einige sogar mehr.


Informationen zu Tarnreitern und anderen Gruppen der Krieger (Kasten – Krieger), Söldnern (Rollen – Diverse) und Waffen und Rüstungen (Basiswissen und Kasten – Krieger) findet ihr in den speziellen Beiträgen


***Copyright: Syleena Sheridan***

Keine Kommentare: