Sonntag, 28. Dezember 2008

Kaste der Musiker

Die Kaste der Musiker ist eine niederen Kasten. Viele ordnen sie auch in die Kaste der Unterhaltungskünstler ein, wie auch die Sänger und Dichter, die mit den Musikern einiges gemein haben. Es werden keine besonderen Farben für die Musiker in den Bücher genannt, daher kann man davon ausgehen, dass sie sich nach gusto kleiden können.

Musiker müssen nicht lesen oder schreiben können, da es nicht wie auf der Erde, geschriebene Musik auf Gor gibt. Es werden die Melodien einfach über die Generationen weitergegeben oder auch von den Lehrern übernommen.

Musiker sind Reisende und bewegen sich frei auf Gor. Sie werden in fast allen Städten willkommen geheissen und geniessen besondere "Privilegien". Dazu gehört auch, dass sie meist nicht in der Sklaverei landen. Es ist zwar kein Gesetz in den Städten oder generell auf Gor, doch es gibt ein Sprichwort, das gern als Referenz angegeben wird.

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass derjenige, der Musik macht, frei sein muss, wie der Tarn oder die Voskmöwe.“ (Kajira auf GOR, S. 298).

Dieses Sprichwort schützt die Musiker dennoch nicht davor gefoltert, verbannt oder gar getötet zu werden.

In den Büchern werden keine speziellen Unterkasten der Musiker erwähnt. Die Instrumente, die sie spielen, erfreuen sich aber unterschiedlicher Beliebtheit. Daher kann man schon sagen, dass ein Musiker mit einer Czehar beliebter ist als ein Trommler.

Die beliebtesten Musiker sind die Czeharspieler. Musiker die den Umgang mit der Flöte beherrschen, sind die zweitbeliebstesten, dann folgen Kalika, Trommeln und verschiedene andere Instrumente.

Als herausragender Czeharspieler wurde Lysander von Asperiche in den Büchern erwähnt.

Es gibt auch viele Goreaner, die den Umgang mit einem Musikinstrument beherrschen, aber nicht der Kaste selbst angehören. Auch Slaven können den Umgang mit den Instrumenten erlernen, um ihre Besitzer zu erfreuen.

*************************************************************

Musikinstrumente:

Hier geht es um einige Dinge die Musik Gors betreffend. Zills sind kleine Fingerzymbeln (Becken), die vorwiegend von kajirae zum Tanzen benutzt werden.

Der angesehendste Musiker auf Gor ist der Czehar-Spieler. Die Czehar ist ein achtsaitiges Instrument, wie eine flache, längliche Schachtel geformt, die quer über dem Schoss liegt, während der Spieler im Schneidersitz sitzt. Sie wird mit einem Hornplektrum gespielt. Einer der Besten Czeharspieler auf Gor ist Lysander von Asperiche.

Nach den Czeharspielern zählen noch die Flötisten, dann die Spieler von Kalika und der Trommel zu den geachteten Musikern, denen dann noch die Spieler anderer Instrumente folgen.

Streichinstrumente gibt es auf Gor nicht. Auch geschriebene Musik gibt es auf Gor nicht. Jede Form von Musik wird ins Gedächtnis geprägt und die Melodien werden an Kinder und Schüler weitergegeben.


***Copyright: Syleena Sheridan***

Keine Kommentare: