Sonntag, 28. Dezember 2008

Sklaven - kurze Version

Die Rolle einer Sklavin oder eines Sklaven ist eine der beliebtesten Rollen auf Gor. Viele reizt der Aspekt der Unterdrückung, aber da gibt es noch viel mehr....

Sklavin = Kajira (pl. Kajirae)

Sklave = Kajirus (pl. Kajiri)


In nördlichen Gebieten werden weibliche Sklavinnen Bondmaids genannt. Sie tragen auch andere Kleidung (siehe unten). Männliche Sklaven heissen dort Thralls.

***************************************************************

Definition von Sklaven:

Sklaven auf Gor sind Besitztümer, was natürlich auch heisst, dass die Entführung einer Sklavin als Diebstahl gilt. Sie haben einen etwas besseren Status als ein Haustier.


***************************************************************

Die Aufgabe von Sklaven ist es, ihren Herren/Herrinnen zu dienen, in allen erdenklichen Formen und absoluter Gehorsam ihrem Besitzer und auch anderen Freien Personen gegenüber zu zeigen.

(siehe auch: Sklaven Mantra/Gebet)

Es gibt zwei Arten von Sklaven: weisse und rote Seide Sklaven.

Weisse Seide: Jungfrauen
Rote Seide: keine Jungfrauen.

Die Farbe der Sklavenkleidung gibt keinen HInweis auf ihren (Ausbidlungs-)Status!

Alle Freien werden mit Herr oder Herrin angesprochen, ggf. dürfen sie die Personen, die ihnen vom Rang bekannt sind auch mit diesem ansprechen. Sie werden von ihren Besitzern meist zur Schau gestellt und in knappen Kleidungstücken (Camisk, Tuniken oder edlen Seidengewändern) vorgeführt.

Des Weiteren tragen sie ein Brandzeichen, was sie als Sklaven ausweist. Im Regelfall ist die das „Kef“-Zeichen. Der goreanische Anfangsbuchstabe für „Kajira/Kajirus“.

----- Mehr Informationen über Sklaven findet ihr in der ausführlichen Version von „Sklavinnen und Sklaven“ ---


***Copyright: Syleena Sheridan***

Keine Kommentare: