Dienstag, 1. März 2011

IC & OOC

*** Copyright Syleena Sheridan ***

Im Rollenspiel sind wir alle „in-character“ (IC), also in unserer Rolle, die wir dort verkörpern. Aber es gibt auch noch den Teil „out-of-character“ (OOC), den man nicht außer Acht lassen darf.

Ich möchte hier kurz auf diese beiden Dinge eingehen und eine kleine Hilfestellung mit generellen Ansichten dazu und auch meiner persönlichen Meinung geben.

Zuerst einmal ist das Rollenspiel grundsätzlich IC und sollte nicht mit OOC Gesprächen oder Anmerkungen gestört werden. Das heißt z.B.: wenn man sich in einem Gespräch mit Freunden und Besuchern in einer Taverne befindet, ist es sehr störend, wenn sich 3 Personen IC unterhalten und zwei andere anfangen über die neuesten Modetrends zu reden. Das kann man ohne Weiteres in einer Instant Message (IM) machen, so stört man die anderen nicht.

IMs sind zu 90% immer OOC. Es gibt einige Sklaven oder auch Freie Personen, die selbst in IMs in ihrer Rolle bleiben (also die unterwürfige Schreibweise / Höflichkeitsformel beibehalten), auch wenn es dabei manchmal um Dinge außerhalb des Rollenspiels geht. Genauso verhält es sich mit Gesprächen im Voice Chat, was von vielen genutzt wird.

!!! Informationen aus Profilen, IMs oder aus Internet-Foren sollten im RP nicht eingebaut werden, solange man diese Info nicht im Rollenspiel selbst mitgeteilt bekommt !!!

Beispiel: Eine mir im RP unbekannte Person kommt in die Stadt in der ich wohne, ich lese in ihrem Profil: „XY ist Pantherin“. Nun sehe ich aber vor mir eine Person, die als Freie Frau gekleidet ist. Ich kann dann nicht auf diese Person zugehen und sagen: „Tal Panther“

Diese Info ist für mich im RP nicht ersichtlich, da das Profil OOC ist (somit nicht zählt) und diese Person sich mir nicht vorgestellt hat 2. Ich kann nicht auf diesen Aspekt eingehen, da ich nur nach dem äußeren Erscheinungsbild der Person gehen kann
3. Ich kann sie NUR als Panther identifizieren, wenn mir jemand im RP selbst sagt, dass es ein Panther ist (diese Person kann den Panther aus einem früheren RP her kennen)



Es gibt bestimmte Dinge, die man im Vorfeld OOC abklären sollte, wenn man sich bei seinem Gegenüber nicht sicher ist:

- Sexuelle Kontakte - welche Wünsche/Vorlieben/Neigungen/Erwartungen hat jeder?
- Folterungen, Verstümmelungen und das Töten einer Person im RP - jeder von uns hat persönliche Grenzen und man sollte diese nicht überschreiten.

Damit kann man seinem Gegenüber den Spielspaß nehmen.

IC und OOC halten viele nicht auseinander. Persönlich finde ich, dass man IC und OOC immer trennen sollte, auch wenn es manchmal schwer fällt. Ich kenne viele Personen, die ich OOC sehr mag und mit denen man Quatsch machen kann, aber von meiner Rolle aus gesehen, einer Freien Frau also, kann ich diese Person IC nicht ausstehen, weil sie z.B. ein Panther ist. Auch da sollte man aufpassen, in den Büchern wird keine Freundschaft zwischen einer Freien Frau und einem Panther beschrieben, also sollte man dies auch nicht im Rollenspiel spielen.

Es gibt auch viele Situationen, wo z.B. während oder nach einem Kampf OOC diskutiert wird.

Versucht daher durch rollengerechtes und faires RP solche Dinge zu vermeiden.
Wenn doch einmal diskutiert werden muss, macht dies sachlich, fair und mit einem
klaren Kopf.

Uns allen rutscht schnell mal ein unbedachtes Wort heraus, wenn die Gemüter erhitzt sind .... ALSO: lasst es ruhig angehen!!

Lasst den OOC-Bereich im RP selbst nicht überhand nehmen. Verlegt alles was nicht zum RP gehört in IMs oder Voice.

Zusammenfassung:
1. vermeidet OOC Gespräche
2. verwendet nur Infos aus dem Rollenspiel
3. IMs und Voice sind zu 90% OOC
4. sprecht besondere RP-Situationen vorher ab
5. versucht IC/OOC zu trennen
6. Respektiert die Mitspieler & nehmt Rücksicht
Lasst den OOC-Bereich im RP selbst nicht überhand nehmen.
Verlegt alles was nicht zum RP gehört in
IMs oder Voice.

*** Copyright Syleena Sheridan ***

Keine Kommentare: